[...nach oben!]

 - Archivierter Eintrag -

 
Das Ziel unserer Gesundheits-AG besteht darin, unsere Asylsuchenden gesundheitlich zu begleiten. Seit Februar 2016 gibt es in Haus 4 einen Gesundheitsdienst, im Rahmen dessen zwei Gesundheits-Teams den Bewohnern ein Mal in der Woche für je zwei Stunden medizinisch mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Jedes Team arbeitet hierbei im 14-tägigen Abstand, so dass die ehrenamtliche Tätigkeit nicht zu einer Überlastung der teils noch berufstätigen Teammitglieder führt.
 

Neben Medizinern, Heilpraktikern, sowie Fachleuten aus dem psychologischen Bereich und einer Apothekerin hat die Gesundheits-AG auch Helfer, die zwar nicht "vom Fach" sind, die jedoch mit großem Einfühlungsvermögen auf andere Personen zugehen können.

Der Tätigkeitsbereich unserer Teams besteht im Erfassen bzw. Wahrnehmen von Krankheiten, Allergien und Traumatisierungen. Je nach Schwere der Symptomatik behandeln wir die Krankheiten unserer Bewohner gleich selbst, geben Medikamentenempfehlungen für die Apotheke, raten zu einem Arztbesuch oder vermitteln im Falle von Traumatisierungen Adressen von passenden Therapiemöglichkeiten.

Eine weitere Aufgabe der Gesundheits-AG ist es, den ärztlichen Notfallplan und Apothekenplan wöchentlich in den Unterkünften zu aktualisieren.

Wir versuchen mit unserer Arbeit unseren Asylbewerbern Zuwendung und Anteilnahme zukommen zu lassen. Oft zeigt sich erst in einem persönlichen Gespräch, wie dringend Hilfe in einigen Bereichen nötig ist. Vielleicht erübrigt sich durch diese persönlichen Kontakte oder durch die Verwendung einfacher Hausmittel auch so mancher Arztbesuch. Falls Sie Interesse haben uns in der Gesundheits-AG zu unterstützen, dann wenden Sie sich gerne an die folgende Mail-Adresse.

 

Verantwortlich: Daniela Schulte

                                          
 Gesundheit@asylhelfer-puchheim.de
 
  Fahrradwerkstatt:  
 
  Image 04 Image 04 Image 04  
 
     
 
Flüchtlingsambulanz für psychische Betreuung (als PDF) ...
Information zur elektronischen Gesundheitskarte in englisch, arabisch und farsi! (als PDF) ...
Information über das Medikamentensystem in Deutschland (als PDF)  ...
Deutscher Apotherkerverband (zur Website) ...
Arbeiten mit Flüchtlingsfamilien - Infos in vielen Sprachen zur Gesundheit von
Flüchtlingskinder  (zur Website)
...
Broschüre zum Thema "Trauma-Awareness und Psychoedukation". Wissen schützt
vor Belastung. Infos über mögliche Traumafolgen und Möglichkeiten Symtome zu
bewältigen. Besonders interessant = 6.1 Do´s & Don'ts (als PDF)
Info Broschüre des BRK zum Thema "Traumatisierte Flüchtlinge".
Broschüre "Mehr Wissen" + "Wenn das Vergessen nicht gelingt" + "Flyer Initative" + "Flyer BRK"
Gesundheitsförderung für Flüchtlinge in 8 Sprachen (zur Website)
 
     
     
     
     
  Arbeitsgruppe Gesundheit - Inhalte als PDF    ...hier!